Yadviga Grom

1993 in Minsk geboren, spielt seit ihrem 5. Lebensjahr Klavier. Anfangs wurde sie von ihrer Mutter unterrichtet. Ihr erstes Orchesterkonzert mit Mozarts d-moll-Klavierkonzert gab sie im Alter von 12 Jahren. Kurz darauf spielte sie mit dem großen Symphonischen Orchester Minsk das 3. Klavierkonzert von Beethoven. Im Oktober 2007 zog Yadviga Grom mit ihren Eltern nach Ulm, wo sie am Humboldt-Gymnasium in diesem Jahr das Abitur machte.

Seit 2008 ist sie Schülerin von Stephan Schuh an der Musikschule Ulm und Jungstudentin von Prof. Andras Hamary an der Hochschule für Musik in Würzburg. 2009 gewann sie beim Nürnberger Klavierwettbewerb den 2. Preis (ein erster wurde nicht vergeben), sowie den 1. Landespreis (Bayern) bei „Jugend musiziert“ in der Wertung Klavier-Duo. Im Jahr 2011 erhielt Yadviga Grom neben dem 1. Bundespreis auch den Förderpreis der Stadt Ulm in der Sparte Musik. Da sie ihre Schulzeit jetzt beendet hat, wird die junge Pianistin in Würzburg weiterstudieren.

zurück zur Übersicht